Firebird Documentation IndexFirebird 2.5 SprachreferenzSystemtabellen → RDB$INDICES
Firebird Home Firebird Home Zurück: RDB$GENERATORSFirebird Documentation IndexNach oben: SystemtabellenWeiter: RDB$INDEX_SEGMENTS

RDB$INDICES

RDB$INDICES speichert die Definitionen benutzerdefinierter und systemdefinierter Indizes. Die Eigenschaften jeder Spalte, die zu einem Index gehören, werden in je einer Spalte innerhalb der Tabelle RDB$INDEX_SEGMENTS vorgehalten.

Spaltenname Datentyp Beschreibung
RDB$INDEX_NAME CHAR(31) Der eindeutige Indexname, der durch den Benutzer oder automatisch durch das System vergeben wurde.
RDB$RELATION_NAME CHAR(31) Der Name der Tabelle zu der der Index gehört. Dieser korrespondiert mit der Kennung in RDB$RELATION_NAME.RDB$RELATIONS
RDB$INDEX_ID SMALLINT Die interne (System-)Kennung des Index.
RDB$UNIQUE_FLAG SMALLINT Gibt an, ob der Index eindeutig ist:
1 - eindeutig (unique)
0 - nicht eindeutig (not unique)
RDB$DESCRIPTION BLOB TEXT Kann Kommentare zum Index speichern.
RDB$SEGMENT_COUNT SMALLINT Die Anzahl der Segment (Spalten) des Index.
RDB$INDEX_INACTIVE SMALLINT Gibt an, ob der Index derzeit aktiv ist:
1 - inaktiv
0 - aktiv
RDB$INDEX_TYPE SMALLINT Unterscheidet zwischen einem Anweisungsindex (1) und einem regulären Index(0 oder null). Wird nicht in Datenbanken vor Firebird 2.0 verwendet; reguläre Indizes in aktualsierten (upgraded) Datenbanken werden üblicherweise NULL in dieser Spalte speichern.
RDB$FOREIGN_KEY CHAR(31) Der Name des zugewiesenen Fremdschlüssel-Constraints, falls vorhanden.
RDB$SYSTEM_FLAG SMALLINT Gibt an, ob der Index system- oder benutzerdefiniert ist:
1 oder größer - systemdefiniert
0 - benutzerdefiniert
RDB$EXPRESSION_BLR BLOB BLR Ausdruck für einen Anweisungsindex, geschrieben in Binärsprachenrepräsentation (BLR). Wird für die Berechnung der Indexwerte zur Laufzeit verwendet.
RDB$EXPRESSION_SOURCE BLOB TEXT Der Quellcode des Ausdrucks für einen Anweisungsindex.
RDB$STATISTICS DOUBLE PRECISION Speichert die letzte bekannte Selektivität des gesamten Index, die durch die Ausführung eines SET STATISTICS-Statements berechnet wird. Diese wird außerdem beim ersten Öffnen der Datenbank durch den Server neuberechnet. Die Selektivität jedes einzelnen Index-Segments wird in der Tabelle RDB$INDEX_SEGMENTS gespeichert.

Zurück: RDB$GENERATORSFirebird Documentation IndexNach oben: SystemtabellenWeiter: RDB$INDEX_SEGMENTS
Firebird Documentation IndexFirebird 2.5 SprachreferenzSystemtabellen → RDB$INDICES